Als sie den Tesla Motor öffneten, trauten sie ihren Augen kaum

Wollten Sie schon immer mal einen Tesla-Motor auseinandernehmen und sehen, was in ihm steckt? Dieser Youtuber hat es für Sie getan.

Tesla Motor geöffnet
Tesla Motor geöffnet

Sie wollen wissen, wie ein Tesla tickt? Der YouTube-Kanal What’sInside hat einen tiefen Blick in den Tesla-Motor geworfen, um Ihnen zu zeigen, was unter der Haube vor sich geht.

Wie eine Person im Video sagt, bevor der Motor auseinandergenommen wird, „gibt es nicht viel Zeug im Internet darüber.“ Ein Grund mehr, ihn zu zerlegen und einen Blick darauf zu werfen.

Einige der Teile und Materialien, die die Youtuber im Inneren des 2012er Tesla Model S-Motors gefunden haben, sind blaues Kühlmittel, Getriebeflüssigkeit, ein großer Computerprozessor, Leiterplatten und riesige Zahnräder.

Wie viele Kommentatoren des Videos richtig anmerken, ist der Titel des Videos (What’s inside a Tesla Engine?) in der Tat falsch. Tesla-Fahrzeuge haben keine Verbrennungsmotoren.

Anstelle eines Motors enthalten Tesla-Fahrzeuge (wie auch alle anderen vollelektrischen Fahrzeuge) einen Motor, der von der leistungsstarken Batterie des Fahrzeugs angetrieben wird.

Verbrennungs-Benzinmotoren sind anfälliger für Verschleiß und Abnutzung. Im Vergleich dazu hat der Elektromotor weniger bewegliche Teile, die dennoch unglaublich technologisch fortschrittlich sind.

Im Wesentlichen ist das, was wir in diesem Video sehen, in vielen unserer Alltagsgegenstände, wie z. B. Smartphones, in einer viel einfacheren Form untergebracht.

Das Video gibt einen faszinierenden Einblick in das Innenleben eines der fortschrittlichsten Elektromotoren, die es gibt.

Da es sich um ein Modell aus dem Jahr 2012 handelt, hat Tesla den Motor seither weiter verbessert.

Am bemerkenswertesten ist vielleicht, wie Elektrek berichtet, dass Tesla-CEO Elon Musk kürzlich sagte, dass das Unternehmen für seinen Tesla Semi eine maximale Reichweite von etwa 600 Meilen anstrebt.

Deren Elektromotorentechnik ist sogar so weit fortgeschritten, dass, wie Elektrek berichtet, Daimlers Lkw-Chef im letzten Jahr sagte, Teslas Semi sei mit seiner beeindruckenden Technik „an ihnen vorbeigezogen“.

Er deutete auch an, dass Elon Musks Unternehmen die Gesetze der Physik missachtet.