DARPA und die Hypersonic Missile gehen auf die nächste Stufe

Phase 3b umfasst die Herstellung, Montage und Flugerprobung der Rakete in Originalgröße.

Hypersonic Missile
Hypersonic Missile

Die US-amerikanische DARPA (Defense Advanced Research Projects Agency) gab am Montag bekannt, dass sie in die nächste Testphase für ihr bodengestütztes Hyperschallwaffensystem mit mittlerer Reichweite eintreten wird.

Diese nächste Phase, die als Phase 3b bezeichnet wird, beinhaltet die Herstellung, den Zusammenbau und die Flugerprobung der Rakete in vollem Umfang aus einer Trägerrakete heraus.

Lockheed Martin Missiles and Fire Control erhielt diese neue Vertragsmodifikation, nachdem das Unternehmen seinen vorläufigen Entwurf und Testplan vorgestellt hatte.

Das DARPA-Programm „Operational Fires“ (OpFires) entwickelt das Hyperschall-Raketensystem.

„Die Ziele des OpFires-Programms der DARPA bleiben unverändert. Das Systemdesign, das Lockheed entwickelt, erreicht weiterhin die gewünschte taktische Mobilität und Systemleistung im Einklang mit dem Bestreben des Verteidigungsministeriums, eine Boden-Boden-Rakete mit mittlerer Reichweite zu liefern“, sagte Lt. Col. Joshua Stults, der DARPA-Programmmanager für OpFires in einer Stellungnahme.

https://twitter.com/DARPA/status/1348750503845490689

Das Ziel von OpFires ist es, ein neues System zu präsentieren, mit dem Hyperschall-Boost-Gleitflugwaffen schnell und präzise gefährliche und zeitkritische Ziele bekämpfen können. Das Programm arbeitet an einem fortschrittlichen Booster, der in der Lage ist, eine Reihe von Nutzlasten mit unterschiedlichen Reichweiten zu transportieren, sowie an kompatiblen und mobilen Bodenstartplattformen, die schnell aufgebaut und eingesetzt werden können.

Die DARPA ist seit 60 Jahren tätig und hat den Auftrag, „entscheidende Investitionen in bahnbrechende Technologien für die nationale Sicherheit zu tätigen.“ Das OpFires-Programm fällt unter dieses Dach, da es die DARPA und die militärischen und verteidigungspolitischen Fortschritte der USA vorantreibt.