9 irische Erfindungen, die die Welt verändert haben

All diese bekannten Erfindungen spielen noch immer eine wichtige Rolle in unserem Leben und prägen die moderne Technologie.

Viele wichtige und erstaunliche Erfindungen haben wir den Iren zu verdanken
Viele wichtige und erstaunliche Erfindungen haben wir den Iren zu verdanken

Die Iren sind für viele Dinge in der Welt bekannt. Für ein relativ kleines Land hat Irland der Welt viele verschiedene Ideen, Produkte, Traditionen und sogar Erfindungen angeboten.

Mit einer Bevölkerung von etwas weniger als 5 Millionen Menschen hat das Land eine Geschichte, die mit der Welt mitschwingt und es zu einem der berühmtesten Länder der Welt macht.

Die Iren haben Beiträge in den Bereichen Essen, Musik, Fußball, Literatur, Rennsport, Sport und Technik geleistet. Von der Farbfotografie bis hin zum U-Boot gibt es viele irische Erfindungen, die die Welt verändert haben und von denen einige auch heute noch genutzt werden.

Wie Sie wahrscheinlich schon erraten haben, werden wir uns heute die wichtigsten irischen Erfindungen ansehen und untersuchen, wie sie die Welt verändert haben.

1. Der Schleudersitz

Schleudersitze retten Leben
Schleudersitze retten Leben

Von der Liste ausgehend haben wir den Schleudersitz. Wenn Sie kein Pilot oder Spionagefilmfan sind, wissen Sie wahrscheinlich nicht so viel darüber. Die Erfindung wurde von Sir James Martins Martin-Baker Aircraft Company entwickelt, wobei der erste Live-Test 1946 durchgeführt wurde und die Piloten aus Flugzeugen, die mit hoher Geschwindigkeit flogen, herausgeschleudert werden konnten. Obwohl es bereits frühere Iterationen des Sitzes gab, war der Martin’s der effektivste und würde die Welt der Luftfahrt schließlich im Sturm erobern.

Innerhalb von 12 Monaten nach dem ersten Test seiner Erfindung wurde der Schleudersitz von der RAF-Flotte übernommen und rettete bis zu seinem Tod im Jahr 1981 5.000 Menschenleben.

2. Die Lenkrakete

Lenkraketen wurden 1877 von Louis Brennan entwickelt
Lenkraketen wurden 1877 von Louis Brennan entwickelt

Die Lenkwaffe wurde 1877 von dem talentierten Ingenieur Louis Brennan entwickelt und ist eine weitere irische Erfindung, die militärisch genutzt werden könnte. Brennan sollte einen lenkbaren Torpedo entwickeln, der durch Führungsdrähte gesteuert werden konnte.

Im Alter von 25 Jahren erhielt er für seine Entwürfe eine Finanzierung von der britischen Marine. Er wurde bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts von den britischen Küstenverteidigungskräften als Verteidigungsmechanismus eingesetzt.

3. Der tragbare Defibrillator

Notfall-Defibrillatoren haben sich zu einem wichtigen Instrument der Ersten Hilfe für Menschen auf der ganzen Welt entwickelt und viele Leben gerettet. Der von Professor Frank Pantridge entwickelte erste Prototyp soll in einem Krankenwagen in Belfast installiert werden.

4. Farbfotografisches Verfahren

John Joly war ein vielbeschäftigter Mann. Er erfand das Meldometer, ein Gerät, das zur Messung des Schmelzpunktes von Mineralien verwendet wird. Joly ist auch für die Verwendung von Strahlung zur Krebsbehandlung verantwortlich. Einer seiner denkwürdigsten Beiträge liegt jedoch in der Welt der Fotografie.

Unter dem Namen Joly-Prozess der Farbfotografie entdeckte der Physiker eine Möglichkeit, Farbfotos von einer Platte herzustellen, was den Fotografiervorgang wesentlich erleichterte und 1895 kommerziell verfügbar war.

5. Das binaurale Stethoskop

 Das Stethoskop wurde von Arthur Leared verbessert
Das Stethoskop wurde von Arthur Leared verbessert

Nun wurde das erste Stethoskop von einem Franzosen, nämlich Rene Laennec, 1819 erfunden. Es war jedoch ein Ire, der das Design verbesserte und das Stethoskop schuf, das wir heute kennen und lieben.

Arthur Leared nahm Laennecs Entwürfe auf und verband 1851 zwei Ohrstücke mit Gummischläuchen mit dem Hörzylinder, und voila, das moderne Stethoskop war geboren.

6. Die Induktionsspule

Die erste Induktionsspule wurde von dem irischen Priester R ev erfunden. Nicholas Callan erfunden. Es war eigentlich ein kleiner Unfall. Der Professor am Patrick’s College Maynooth wickelte zwei lange Drähte um das Ende eines Elektromagneten und verband die Enden eines Drahtes mit einer Batterie.

Jedes Mal, wenn er den Strom aus der Batterie unterbrach, war er geschockt und schlug sich selbst bewusstlos. Trotzdem wird diese Erfindung von 1836 auch heute noch in Autos verwendet.

7. Der Panzer

Der erste Panzer der Welt wurde in Blackrock-Dublin entwickelt
Der erste Panzer der Welt wurde in Blackrock-Dublin entwickelt

Der erste offizielle Panzer der Welt kam 1911 aus Blackrock, Dublin. Das mächtige Fahrzeug entstand, als der damalige britische Innenminister Winston Churchill den Entwurf eines Gebäudes anordnete, das Schrapnell und Kugeln widerstehen kann, Stacheldraht abgeflacht und die Fähigkeit besitzt, Gräben zu überqueren und leicht durch den Schlamm zu treten.

8. Das U-Boot

Das U-Boot wurde von John Philip Holland erfunden
Das U-Boot wurde von John Philip Holland erfunden

Die meisten Filme mit irgendeiner Art von Kriegsführung haben ein oder zwei U-Boote enthalten. Das U-Boot wurde 1878 von John Philip Holland erfunden und sollte später zu einem Grundpfeiler militärischer Gewalt werden und die Art und Weise der Kriegsführung auf See verändern.

Seine erste Iteration des U-Boots war ein Misserfolg, da es weiter sinken würde. Doch 1881 lief seine Fenian Ram reibungslos und zog die Aufmerksamkeit der US-Marine und schließlich auch deren Geschäfte auf sich.

9. Die Injektionsspritze

Francis Rynd erfand die Injektionsspritze
Francis Rynd erfand die Injektionsspritze

Die Injektionsspritze hat sich zu einem weiteren wichtigen Instrument in der Medizin entwickeln, das uns von den Iren zur Verfügung gestellt wird. Wenn Sie Nadeln in der Arztpraxis hassen, können Sie Francis Rynd dafür danken. Im Jahr 1844 führte Rynd mit seiner selbstgemachten Injektionsspritze die erste subkutane Injektion der Welt durch.

Er war in der Lage, eine Frau mit unerbittlichen Schmerzen zu behandeln. Mit der Nadel platzierte er das Morphium direkt unter der Haut in der Nähe der Nerven.