Ein sehr kurzer Reiseführer für Ingenieure in Irland

Fegen Sie die Spinnweben weg und buchen Sie eine Reise auf die schöne Insel Irland.

Irlands Küsten
Irland für Ingenieure

Irland, auch bekannt als „Die Smaragdinsel“, hat eine lange und faszinierende Geschichte. Außerdem ist sie zufällig einer der schönsten und interessantesten Orte, die man auf der Welt besuchen kann.

In diesem Sinne sollten Sie vielleicht in Erwägung ziehen, eine Pause einzulegen und die Insel Irland zu erkunden.

Bitte beachten Sie, dass die folgenden Ausführungen nicht als umfassender Leitfaden gedacht sind und sich nur mit der Republik Irland, nicht aber mit dem ebenso faszinierenden und besuchswürdigen Nordirland befassen werden.

Welche Stadt in Irland ist am besten zu besuchen?

Abgesehen von Dublin und Limerick gibt es noch einige andere großartige Städte, deren Besuch in Irland Sie wirklich in Betracht ziehen sollten. Eine der folgenden Städte ist eine gute Wahl: –

Was ist der schönste Ort in Irland?

Irland ist einer der schönsten Orte der Welt. Auch wenn das Wetter eine Herausforderung sein kann, sollten Sie auf jeden Fall in Erwägung ziehen, einen der folgenden Punkte zu überprüfen: –

Was ist der beste Weg, um Irland zu sehen?

Eine der besten Möglichkeiten, ein Land zu sehen, ist es, in ein Auto zu springen und auszusteigen und es zu erkunden. Aber wenn Sie eine fertige Reiseroute für eine „perfekte“ Tour durch Irland wünschen, sollten Sie sich den Führer von wanderlustcrew.com ansehen.

Zu den von ihnen vorgeschlagenen Zwischenstopps gehören unter anderem –

Ist ein Besuch in Irland teuer?

Dies hängt ganz von Ihren Erwartungen an Ihren Besuch ab. Wollen Sie in Hotels übernachten oder sind Sie bereit, es ein wenig zu übertreiben?

Aber laut Sites wie moneywehave.com kostet eine typische Reise nach Irland etwa $2865 pro Person für eine einzige Woche.

Was sind einige großartige Orte in Irland, die man besuchen kann?

Hier sind 5 Vorschläge für Orte, die man in Irland besuchen sollte. Bei einer solchen Fülle an großartigen Sehenswürdigkeiten ist die folgende Liste natürlich keineswegs erschöpfend.

1. Warum besuchen Sie nicht das Trinity College in Dublin?

Das Trinity College ist die älteste Universität Irlands und wurde 1592 von Königin Elisabeth I. gegründet. Es ist zufällig auch eine der schönsten und angesehensten Bildungseinrichtungen der Welt.

Das College wurde einst außerhalb der Stadtmauern errichtet, liegt aber heute im Herzen der modernen Stadt. Zu den bemerkenswerten Absolventen gehören der Autor von Dracula Bram Stoker, der berühmte Dichter und Dramatiker Oscar Wilde, der Erfinder der modernen Dampfturbine Charles Algernon Parsons und viele andere.

Seine Bibliothek ist von besonderem Interesse. Sie ist eines der best bestückten und prächtigsten Architekturwerke, die Sie jemals sehen werden.

„Es handelt sich um eine legale Hinterlegung oder „Copyright-Bibliothek“, was bedeutet, dass Verleger in Irland eine Kopie aller ihrer Publikationen dort kostenlos hinterlegen müssen. – Wikipedia.

Der „Lange Saal“ der Bibliothek wurde in den frühen 1800er Jahren erbaut und beherbergt rund 200.000 der ältesten Bücher und Dokumente der Bibliothek.

2. Besuchen Sie unbedingt die Guinness-Brauerei in Dublin

Da Sie bereits in Dublin sind, wenn Sie unseren Rat zum Trinity College befolgt haben, sollten Sie sich die Guinness-Brauerei ansehen. Ihre Tour ist absolut faszinierend und gipfelt in einem Pint Guinness mit einem unvergleichlichen Blick auf Dublin.

Der Rundgang wird als Guinness Storehouse bezeichnet und umfasst eine großartige Ausstellung, die die 250-jährige Geschichte des Unternehmens nachzeichnet.

Sie wurde 1759 gegründet und ihre Produkte haben Weltruhm erlangt. Die Brauerei wurde 1838 zur größten Brauerei Irlands und Ende des 19. Jahrhunderts zu einer der größten Brauereien der Welt.

Wir haben hier zwar die Guinness-Brauerei hervorgehoben, aber Sie sollten auch in Erwägung ziehen, eine der Whiskey-Destillerien in der Stadt zu besuchen. Um ehrlich zu sein, sollte auch die gesamte Stadt, insbesondere Grafton Street, auf Ihrer Liste der zu besuchenden Orte in Irland stehen.

3. Gehen Sie zum Schloss Blarney und küssen Sie den Blarney-Stein

Ein weiteres der bekanntesten Touristenziele Irlands ist der Blarney-Stein. Sie finden ihn im hohen Turm der Burg Blarney Castle, die nur einen Steinwurf von der Stadt Cork entfernt ist (ebenfalls einen Besuch wert).

Der Stein, falls Sie es nicht wissen, soll angeblich die berühmte irische Beredsamkeit („Geschenk des Geschwätzes“) für diejenigen verleihen, die ihren Kopf über die Brüstung hängen und sie küssen. Dieser Stein, der heute zu den Zinnen des Schlosses gehört, ist in Wirklichkeit ein Stück karbonischen Kalksteins, und wir lassen Sie entscheiden, ob er wirklich mit den beanspruchten Kräften durchdrungen ist.

Küssen Sie den Stein jedoch auf eigene Gefahr. Seien Sie vorsichtig, was Sie sich wünschen!

Das Schloss selbst wurde vor über 600 Jahren vom irischen Häuptling Cormac McCarthy erbaut. Es lohnt sich auf jeden Fall, die Besichtigung zu machen.

4. Machen Sie einen Ausflug nach Limerick

Am Ufer des Shannon gelegen, Limerick ist einer der besten Orte in Irland. Es war eine der ersten Städte des Landes, die den Titel “ Nationale Kulturstadt“ trug, und strotzt vor interessanten kulturellen Hotspots.

Abgesehen von ihrer beeindruckenden mittelalterlichen Burg bietet die Stadt ihren Besuchern eine Fülle historischer, kultureller und künstlerischer Schätze. Wenn Sie auf der Suche nach einem tollen Nachtleben sind, ist Limerick auch eine gute Wahl für einen Ausgehabend.

Sie sind im Urlaub, warum also nicht das Boot rausschieben? „Na los!“

5. Die Klippen von Moher sind ein Muss

Die Cliffs of Moher sind eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten Irlands für jeden Touristen. Es wird Ihnen schwer fallen, irgendwo auf der Welt einen so dramatischen und schönen Ort zu finden.

Die Klippen von Moher, die sich trotzig aus dem Atlantischen Ozean erheben, sind eine echte Inspiration für jeden, der auch nur ein vorübergehendes Interesse an der Schönheit der Natur hat. Die Klippen ragen einige hundert Meter aus dem Meer empor und bieten dramatische und beeindruckende Ausblicke auf die irische Küste und die Aran-Inseln auf See.

Die Klippen sind einer der beliebtesten Touristenorte Irlands und befinden sich etwa 30 Autominuten von Galway entfernt (ebenfalls einen Besuch wert).

Die Klippen erstrecken sich über etwa acht Kilometer entlang des Atlantiks, so dass man sich von einigen Spinnweben befreien und eine Wanderung machen kann. Sie werden wirklich enttäuscht sein, wenn Sie eine der schönsten Landschaften der Welt verpassen.