*{color:#fff}div#future-vision h3{flex:0 0 100%;text-align:center}div#future-vision p.sub{flex:0 0 100%;text-align:center;margin-bottom:10%;font-weight:400;font-size:1.1rem}div#brand-ethics .desc,div#future-vision .desc,div#future-vision .head{display:flex;flex-flow:row nowrap;width:60%;padding:0;margin:auto;text-align:justify;font-weight:400;font-size:1rem;line-height:2rem}div#future-vision .column{justify-content:center;width:50%;margin-bottom:10%}div#future-vision .head{margin-bottom:5%;font-size:1.3rem;font-weight:700}div#future-vision .head p{flex-grow:2;margin:auto;width:90%;padding-left:10%}div#future-vision .head .icon{display:block;width:48px;height:48px;margin:auto;background-color:transparent;background-position:50% 50%;background-size:contain;background-repeat:no-repeat}div#future-vision .head .icon.ai{background-image:url(https://gotec.io/wp-content/uploads/2019/11/ai.png)}div#future-vision .head" /> *{color:#fff}div#future-vision h3{flex:0 0 100%;text-align:center}div#future-vision p.sub{flex:0 0 100%;text-align:center;margin-bottom:10%;font-weight:400;font-size:1.1rem}div#brand-ethics .desc,div#future-vision .desc,div#future-vision .head{display:flex;flex-flow:row nowrap;width:60%;padding:0;margin:auto;text-align:justify;font-weight:400;font-size:1rem;line-height:2rem}div#future-vision .column{justify-content:center;width:50%;margin-bottom:10%}div#future-vision .head{margin-bottom:5%;font-size:1.3rem;font-weight:700}div#future-vision .head p{flex-grow:2;margin:auto;width:90%;padding-left:10%}div#future-vision .head .icon{display:block;width:48px;height:48px;margin:auto;background-color:transparent;background-position:50% 50%;background-size:contain;background-repeat:no-repeat}div#future-vision .head .icon.ai{background-image:url(https://gotec.io/wp-content/uploads/2019/11/ai.png)}div#future-vision .head" />

Über GoTec

GoTec - We Do Tec

Für uns ist GoTec mehr als eine News-Plattform:

Wir glauben an eine Zukunft, die durch den technischen Fortschritt und wirtschaftliches Denken für jeden Menschen das Beste bereit hält. Essenziell ist es für uns als Technikbegeisterte, Branchenexperten und modernen, fortschrittlichen Menschen auf dem neusten Stand zu bleiben und sich Inspirationen aus der ganzen Welt zu holen. Dafür haben wir GoTec gegründet. GoTec ist für uns eine Lebenseinstellung und wir hoffen, dass unsere Leser diese mit uns teilen.

Das GoTec Versprechen

innovativ.

Interessante Artikel zu liefern, bedeutet für uns die Kombination aus längst Vergessenem, spannenden News und neuen Technologien. Selbstverständlich darf das Tagesgeschehen nicht unkommentiert gelassen werden. Doch häufig liefert uns die Vergangenheit eine perfekte Inspiration für Lösungsansätze zu heutigen Problemstellungen. GoTec publiziert den perfekten Mix aus historischem Material und den Trends der Zukunft.

GoTec - Innovativ Bulb
GoTec - Global Globe

global.

Technologie, Wirtschaft und Wissenschaft gehen Hand in Hand. Diese drei Themenbereiche voneinander zu trennen, ist schwer vorstellbar. Weltweit forschen und arbeiten Menschen in diesem Moment an neuen Ideen und Erkenntnissen. GoTec durchleuchtet nicht nur den Themenbereich der Technologie, sondern informiert auch in gleichem Umfang über Wirtschaft und Wissenschaft aus der ganzen Welt. Damit informieren wir den Leser ganzheitlich und umfassend.

aktuell.

Unsere heutige Gesellschaft ist schnelllebig. Noch nie gab es derart viele technische Innovationen. Noch nie gab es eine solche Menge an wissenschaftlichen Durchbrüchen. Täglich müssen wir uns auf wirtschaftliche Veränderungen einstellen. GoTec vereint Tagesgeschehen mit spannenden, interessanten Artikeln. Dafür sind unsere Autoren jederzeit auf der Suche nach den neusten Erkenntnissen, abwechslungsreichen Storys aus aller Welt und den bedeutsamsten News. Mit GoTec kann man sich jeden Tag neue Inspirationen einholen und zeitgleich top informiert bleiben.

GoTec - Up to date
Transparency Glass

neutral.

» Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen! «

Journalisten und Autoren haben diesen Mut und natürlich auch eine eigene Meinung. So kann es passieren, dass Nuancen der Subjektivität in den Berichten sichtbar werden. Bei GoTec wandert jeder Artikel mindestens durch drei Revisionen. Dadurch stellen wir sicher, dass die Themen so objektiv und informativ wie möglich aufbereitet werden.

GoTec – Zukunftsvision

Die Kernkompetenz von GoTec ist den Leser allumfassend über die Bereiche Wirtschaft, Technologie und Wissenschaft zu informieren und Inspiration für Innovationen und Problemlösungen zu bieten. Doch wir sehen Potenzial für mehr:


Austausch Plattform und Ideenschmiede

Wo Menschen mit gleichen Interessen zusammenkommen, funkt ein Netzwerk aus Ideen. Von einfachen Fragen bis zum Teamwork für gemeinsame Projekte. Vom Brainstorming bis zu komplexen Lösungen. Wir wollen alle Leser von GoTec miteinander in Austausch bringen und sie zusammenbringen. Ob als Forum, Frage und Antwortseite oder komplettes Netzwerk. Wir wissen noch nicht in welcher Form. Aber wir wissen, dass wir die Idee in Zukunft umsetzen werden – und wir freuen uns darauf!

Job Portal

Alle Leser von GoTec verbindet das Interesse an Technologie, Wirtschaft und Wissenschaft. Viele davon nutzen GoTec als Inspiration für ihren Beruf. Deshalb planen wir für die Zukunft eine Plattform auf GoTec, auf der Jeder sich und seine Skills präsentieren und Unternehmen zeitgleich einen neuen Mitarbeiter finden können.

Marktplatz für Erfindungen und Gadgets

Bei den Recherchen für die Artikel auf GoTec stoßen unsere Autoren häufig auf einzigartige und innovative Produkte. Wir möchten diesen Produkten auf GoTec eine Plattform bieten gesehen und gekauft zu werden. Jeder Erfinder und Produktdesigner bekommt die Chance seine Idee mit der Welt zu teilen.

Kurse und Anleitungen

Alle Leser von GoTec treibt die Neugierde. Sich fortzubilden und Neues zu entdecken ist essenziell, um voranzukommen. GoTec soll eine Blaupause der Wissensgewinnung werden. Deshalb planen wir in Zukunft Kurse und Anleitungen, die von jedem angeboten und eingestellt werden können.

Was die Zukunft für uns bereit hält

Worauf unsere Leser sich mit uns freuen dürfen

Künstliche Intelligenz

Computer werden in Zukunft ein neuronales Netzwerk besitzen, mit welchem sie selbstständig in der Lage sein werden Entscheidungen zu treffen und sich selbst Wissen anzueignen. Zusammen mit der Rechenpower von Computern erfahren wir damit eine der größten Chancen für die Menschheit in etlichen Bereichen. In der Medizin konnte IBM’s „Watson“ bereits bei der Früherkennung von Krebs helfen, im Wirtschaftssektor gibt der Supercomputer „Aladdin“ von BlackRock (größten unabhängigen Vermögensverwalter weltweit) schon seit Jahrzehnten Empfehlungen für Investoren und Anleger und es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis Systeme des autonomen Fahrens genügend Erfahrung und Wissen erlangt haben, um flächendeckend eingesetzt zu werden. Trotz aller positiven Aspekte müssen wir Menschen uns mit der Ethik und Sicherheit der Implementierung KI-gesteuerter Systeme beschäftigen.

Quantum Computing

Jeder Softwareentwickler, Wissenschaftler und alle, die sich mit der Rechenpower von herkömmlichen Computern auseinandersetzen, wissen um die Überlegenheit gegenüber dem Menschen, Aufgaben zu lösen. Quantencomputer werden unser Bewusstsein für die Effizienz noch einmal komplett neu sortieren. Zum Vergleich: Eine Aufgabe, bei der selbst Supercomputer 10.000 Jahre rechnen würden, konnte just von einem Quantencomputer der UC Santa Barbara/Google in nur 200 Sekunden gelöst werden. Damit einher, gehen leider auch Diskussionen um die Sicherheit von Systemen. Beispielsweise basiert die Mehrheit aller Sicherheitssysteme auf der Tatsache, dass klassische Computer zu lange benötigen würden, um sie zu „knacken“. Doch überall wo Menschen versuchen, neue Technik für kriminelle Aktionen auszunutzen, gibt es auch jene, die sie wieder ausreichend Schützen werden.

Blockchain

Wer den Begriff Blockchain hört, denkt meist an Bitcoin und „böse Betrugsmaschen“, die damit zu häufig getrieben worden sind. Doch Blockchain ist mehr als nur Bitcoin. Blockchain ist ein System; viel mehr eine Idee, wie Menschen zukünftig interagieren und sich selbst Überwachen. Als Paradebeispiel wird hierbei gerne das Geld genommen, welches in allen modernen Ländern und Staaten von Banken – also von einer zentralen Macht – überwacht wird. Die Bank führt Buch darüber, wie es mit unseren Gehältern aussieht und sollte eine Bank ihr „Buch“ mal verlieren, ist alles, was wir uns zusammengespart haben, verloren. Mit der Blockchain liegen die Bücher bei jedem Menschen, der an dem System teilnimmt. Sollte es in einem Buch eine Abweichung geben, wird in allen anderen Büchern kontrolliert, ob diese Abweichung der Richtigkeit entspricht. Je mehr Menschen also daran teilnehmen, desto stärker ist die Blockchain.

Gen Editing

Bereits im Altertum bildeten sich erste Formen der Medizin aus. Seither macht die Menschheit Jahr für Jahr große Fortschritte in der Medizin. Einer der wichtigsten Aspekte für die Medizin stellt hierbei das Verständnis menschlicher Gene dar. Im April 2003 wurde das Genom des Menschen erstmals komplett entschlüsselt, d.h. die DNA des Menschen wurde erstmals in all ihre einzelnen Gene aufgespalten. Während die Forschung nun versucht, die Gene zu deuten, versucht ein anderer Forschungszweig Gene zu verändern, um Menschen von Krankheiten zu heilen oder Grundnahrungsmittel wie Getreide witterungsbeständig zu machen. Mit dem CRISPR/Cas System wurde damit ein einzigartiger und neuer Meilenstein gelegt. Während Genmanipulation früher sehr teuer und zeitaufwendig war, bieten es heute Firmen als DIY-Probierset für zu Hause an. Doch auch hier wird sich die Menschheit Gedanken über die Ethik und Moral machen müssen, was es heißt, gezielt in den Kreislauf der Natur einzudringen.

Green Planet

Die Zukunft wird grüner und das Bewusstsein um unseren Planeten schärft sich. Die Erforschung des Klimawandels begann bereits in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts und so konnte gegen Ende des 19. Jahrhunderts erstmals nachgewiesen werden, dass wir Menschen einen starken Einfluss auf den Klimawandel haben. Anfangs noch völlig vernachlässigt, ist das Thema „Green Planet“ allgegenwärtig. Die Menschheit muss nun den Kompromiss finden, technologische Fortschritte mit dem Wohlergehen unserer Erde zu vereinen. Etliche Unternehmen haben sich einzig und allein auf die Sicherung unseres Planeten spezialisiert. Neue Forschungsgebiete sind entstanden. Politische Debatten werden zwischen Befürwortern und Kritikern geführt. Ein Umdenken gegenüber unseres Planeten wird mit Gewissheit vollzogen. In welchem Ausmaß dies geschieht, bleibt mit Spannung zu erwarten.

Mobilität der Zukunft

Thomas Newcomen, Nicolaus August Otto, Carl Benz, Otto Lilienthal und die Brüder Wright. Sie alle haben etwas gemeinsam: Großartigen Erfindergeist. Hätte es diese Personen nicht gegeben, würden wir die heutigen Transportmittel, wie Eisenbahn, Automobil und Flugzeuge nicht genießen dürfen. Bereits in der Antike benutzte man Spurrillen in Sandstraßen, um dort Karren drüber zu schieben. Die Geschichte lehrt uns, dass Entwicklung und Forschung die Menschheit weiterbringt. Während Mobilität in der Vergangenheit oftmals sehr umweltschädlich war, tendiert die aktuelle Wissenschaft zu umweltfreundlicheren Fortbewegungsmitteln wie dem Strom- oder Wasserstoffantrieb. Mit zunehmender Technologie entstehen außerdem ganz neue Forschungsansätze: Raketen können uns zukünftig für eine Reise ins Weltall begeistern, Flugtaxis, wie der Lilium Jet werden uns in kürzester Zeit von A nach B fliegen und Autos werden uns nach einer Feier autonom nach Hause fahren können. Die Mobilität war und bleibt eines der wichtigsten Themen der Industrie und Wissenschaft.

Reise zum Mars

Noch vor 10 Jahren hätte man uns diese Anregung als Science-Fiction nachgesagt. Heute können und wollen wir sie als ernsthaftes Thema anfügen: Die Reise zum Mars. In den 1950er-Jahren kam es zwischen der Sowjetunion und den USA zum Wettlauf ins All. Am 21. Juli 1969 um 3:56 Uhr endete dieser Wettlauf vorerst, denn Neil Armstrong betrat als erster Mensch den Mond. Während der Wettlauf zum Mond am 11. Dez. 1972 mit der Apollo 17 Mission endgültig beendet worden ist, festigte sich vor einigen Jahren der Wunsch zum Mars zu fliegen. Was anfangs noch unmöglich schien, ist gegenwärtig ein ernstes Thema der Nationen. Organisationen wie SpaceX wollen bemannte Flüge zum Mars bereits in den 2020er-Jahren realisieren. Die Verbindung aus Wissenschaft, Industrie und neuen Technologien wird darüber entscheiden, wann dieses Vorhaben umgesetzt werden kann.

Kernfusion

Ob es die einfache Glühbirne, das Smartphone oder das Auto der Zukunft ist: Seit 1 1/2 Jahrhunderten nutzen wir den elektrischen Strom. Der Bedarf hierfür steigt kontinuierlich an, sodass die Menschheit immer wieder Wege finden muss, diesen Bedarf zu kompensieren. Konservative Energiequellen wie Öl und Kohle sind umweltschädlich und nur in begrenzten Ressourcen verfügbar. Schnell machte sich die Forschung über eine zeitlose Energiequelle Gedanken. Am 26. Juni 1954 wurde das weltweit erste Kernkraftwerk in der Sowjetunion in Betrieb genommen. Das Prinzip war die Gewinnung von Energie durch Kernspaltung (Fission) von Uran. Doch Uran ist erschöpflich und die Unmenge an gespeicherter Energie macht Atomkraftwerke zu einer tickenden Zeitbombe. Ein Ansatz, der ebenfalls seit Jahrzehnten verfolgt wird und jüngst immer größere Aufmerksamkeit bekommt, ist die Gewinnung von Energie durch Kernfusion von Wasserstoff zu Helium. Die Ressourcen hierfür sind unerschöpflich und die Gefahr eines unkontrollierbaren Super-GAUs gering.