Ehemaliger NASA-Wissenschaftler sagt, dass Leben auf dem Mars in den 1970er Jahren entdeckt worden sein könnte

Die NASA hat in über vier Jahrzehnten Forschung nicht nach weiteren Beispielen gesucht.

Danielsen-Krater auf dem Mars
Danielsen-Krater auf dem Mars

Informationen über Astronauten und Raumfahrzeuge, die zum Mars geschickt werden, sprudelten in den letzten Monaten. Die NASA hält ihr Projekt auf der Suche nach Leben da draußen in unserem Universum aufrecht, und so gehören Updates sowie neue Erfindungen und Raumfahrzeuge zu den primären Zielen der Agentur.

In einem aktuellen Artikel des ehemaligen NASA-Wissenschaftlers Gilbert Levin heißt es jedoch, dass Leben auf dem Mars bereits 1976 entdeckt wurde.

Laut Levin hat bereits die Viking-Mission der NASA in den 1970er Jahren Spuren von Leben auf dem roten Planeten entdeckt. Er ist neugierig, warum die NASA die Forschung nicht weiter vorangetrieben hat.

Die Viking-Mission

Levin gehörte zu dem Forschungsteam, das auf dem Mars nach Leben suchte. Am 30. Juli 1976 kehrte die Labeled Release (LR) mit den Testergebnissen der ersten Mission zurück zur Erde.

In einer erstaunlichen Wendung der Ereignisse, waren die Ergebnisse positiv. Am Ende entdeckte das Team, dass vier positive Ergebnisse von den beiden Viking-Raumsonden zurückkamen. Diese Ergebnisse waren durch fünf verschiedene Kontrollen gegangen, um sicherzustellen, dass sie korrekt waren.

Was hat das Team entdeckt? Mikrobielle Atmung auf dem Mars.

Als die NASA jedoch das Viking Molecular Analysis Experiment durchführte, konnte sie keine organische Substanz – die Essenz des Lebens – feststellen. Die NASA erklärte dann, dass die LR eine Substanz gefunden hatte, die Leben nachahmt, aber nicht das Leben selbst.

Überraschenderweise hat die NASA in den folgenden 43 Jahren ihrer Mars-Explorationsprogramme keine Instrumente zur Erkennung von Leben in ihre Lander eingebaut.

Dies ist vor allem für Levin überraschend, da die NASA ihre Suche nach außerirdischem Leben vorantreibt.

Leben auf dem Mars

In seinem Artikel sagt Levin nicht, dass Leben auf dem Mars, wie wir es auf der Erde kennen, unzweifelhaft ist. Was Levin sagt, ist, dass es unglaublich überraschend wäre, wenn es auf dem roten Planeten überhaupt kein Leben gäbe.

Seit der Viking-Mission 1976 hat es einige monumentale Entdeckungen auf dem Mars und in unserem Universum gegeben. Doch keine davon war bisher darauf ausgerichtet, direkt festzustellen, ob es Leben auf dem Mars gibt.

In Anbetracht der positiven Ergebnisse eines bekannten und akzeptierten mikrobiologischen Tests, diverser Kontrollen dieser Tests, der Duplizierung von Informationen – da die Viking-Mission zwei Raumsonden umfasste, die an verschiedenen Orten auf dem Mars landeten – ist es seltsam, dass die NASA auf diesen Informationen 43 Jahre lang gesessen hat und nicht mit dieser speziellen Forschung vorwärts kam.

Levins Artikel ist eine faszinierende und informative Lektüre, über die Sie hier mehr lesen können.