Video zeigt Meteor über Melbourne

Der Meteor wurde am Sonntag, 14. Februar, gegen 22:40 Uhr Ortszeit gesichtet.

Meteor über Melbourne
Meteor über Melbourne

Ein Meteor erhellte am Sonntag gegen 22:40 Uhr Ortszeit den Nachthimmel von Melbourne – gerade noch rechtzeitig zum Valentinstag.

Ein Video auf YouTube von dem auffälligen Ereignis über dem CBD (einem zentralen Stadtteil in Melbourne) wurde von dem Einwohner Fernando Braga aufgenommen und kursiert seitdem in den sozialen Medien und auf Nachrichtenplattformen.

Auf dem Video ist deutlich zu sehen, wie das helle Licht immer größer wird, während es nach unten taucht und hell aufblitzt, bevor es ganz verschwindet.

Die Astronomische Gesellschaft von Victoria (ASV) postete eine Bestätigung auf ihrer Facebook-Seite, dass es ein Meteor war, der über dem Nachthimmel der Stadt aufblitzte. In ihrer Erklärung erklärte die ASV, dass „er in der Nähe des Zenits (Zentrum des Himmels) begann und sich nach Süden bewegte und mit einem Doppelblitz links vom Kreuz des Südens endete“.

Weiter hieß es, es sei „wahrscheinlich ein sporadischer Meteor„, also einer, der zufällig auftritt und nicht zu einem Meteoritenschauer gehört, und er sei wahrscheinlich nicht größer „als eine Murmel“.

Nach dem Eintritt in die Erdatmosphäre wird der Meteor verglüht und verschwunden sein – wie im Video zu sehen ist. Es ist möglich, dass der Meteor bei einer Kollision größerer Meteoroiden entstanden ist und bis Sonntagnacht das Sonnensystem umkreist hat, als sich seine Bahn mit der der Erde kreuzte, wie das ASV erklärt.

Meteor vs. Meteoroid vs. Meteorit

Wie die NASA betont, sind Meteore, Meteoroide und Meteoriten alle mit den großen Blitzen verbunden, die wir manchmal am Himmel sehen – auch bekannt als Sternschnuppen. Wir nennen diese gleichen Objekte mit verschiedenen Namen, je nachdem, wo sie sich befinden.

Meteoroide sind Objekte im Weltraum, die in ihrer Größe von einem kleinen Staubkorn bis zu großen Asteroiden reichen – was man auch als „Weltraumgestein“ bezeichnen kann. Wenn Meteoroide mit hoher Geschwindigkeit in die Erdatmosphäre eindringen und dabei verglühen, nennt man sie „Sternschnuppen“ oder Meteore. Und wenn ein Meteoroid die Reise durch die Atmosphäre überlebt und auf dem Boden aufschlägt, nennt man das Objekt dann einen Meteoriten.

Was also am Sonntagabend über dem Himmel von Melbourne zu sehen war, war ein Meteor, und zwar ein ziemlich beeindruckender.